Auch am 2. Turniertag wurden Deutsche Meister*innen gekürt:

  • SEN Männer* Standard:  Simone Biagini & Thomas Bensch, Pinkballroom der TiB 1848 e.V., sie konnten die Vorjahres-Meister auf die Plätze verweisen, das Turnier gewannen Hartvigson Niels Henrik & Filip Jensen, Pandans Kopenhagen
  • SEN Frauen* Latein: Dorothea Arning & Almut Freund, TC Spree-Athen Berlin, sie konnten damit ihren Tiel aus 2022 verteidigen
  • HGR Männer* Latein: Andy Jekel / Michael Bartsch, TSC schwarz-gelb-Aachen, auch sie verteidigten ihren Titel erfolgreich
  • HGR Frauen* Standard: Julia Path & Agnes Schubert, die Neukombination erreichte gleich schon mal den ersten Titel in ihrer ersten gemeinsamen DM, das Turnier gewannen Réka Füleki & Anita Kozma, Charme Hungary
  • Kombination SEN Männer*: Simone Biagini & Thomas Bensch, das bedeutet eine erfolgreiche Titelverteidigung in 2023
  • Kombination SEN Frauen*: Dorothea Arning & Almut Freund, TC Spree-Athen Berlin konnten ihren Titel verteidigen, freuten sich aber bestimmt zusammen mit Andrea Wagner & Katrin Ryborz, TSC Mondial Köln, über den geteilten Titel
  • Kombination HGR Männer*: Andreas Gußmann-Kort & Gerd Rücker, TSC TANZ usw.! Frankfurt am Main, auch sie verteidigten Ihren letztjährigen Titel
  • Kombination HGR Frauen*: Miriam Meister & Angela Pikarski, TSC Mondial Köln, auch bei diesen beiden können wir über eine souveräne Titelverteidigung berichten.

In dem Showgruppen-Turnier starteten erstmals in einer DM 5 Showgruppen! Den Titel gewann eine Gruppe, die erstmals in einem Equality-Turnier startete: Dancecrew Syke. Die weiteren Plätze gingen an:

·         2. Platz: Swinging Sisters A

·         3. Platz: polygon, pinkballroom der TiB 1848 e.V.,

·         4. Platz: revue en rose, pinkballroom der TiB 1848 e.V.,

·         5. Platz: Swinging Sisters B

Auch zu diesem Tag finden sich die Ergebnisse hier

Die Deutschen Meisterschaften 21023 sind gestartet!

Am Freitag Abend waren 150 Tänzer*innen angemeldet, die 110 Starts in den Paar-Kategorien und 5 Starts in dem Team-Wettbewerb bedeuteten. Das sind fast 1/3 mehr Paare als bei der DM 2022 - und dazu kommen noch die 50 Tänzer*innen der Showgruppen. Wir freuen uns sehr darüber, aber der Zeitplan ist jetzt ganz schön knirsch gestrickt.... Die Tänzer*innen kommen aus allen Ecken Deutschlands, z.B. aus Köln, Düsseldorf, Leverkusen, Bochum, Eberswalde, Waldkirch, Obertshausen, Rödermark, Dresden, Hamburg, Gettorf, München, Hannover, Essen – und natürlich aus Berlin, der ausrichtenden Stadt. Es handelt sich um eine offene Meisterschaft und so freuen wir uns auch auf unsere Gäste aus der Schweiz, Ungarn, Polen und aus Dänemark! Fast alle Deutschen Meister*innen sind am Start, um ihren Titel zu verteidigen. Aber viele andere Paare begeistern mit ihrem schönen Tanzen, 

Wir gratulieren den ersten vier Deutschen Meistern 2023 – sie kommen aus Berlin, Frankfurt am Main und aus Köln:

  • SEN Frauen* Standard: Andrea Wagner & Katrin Ryborz, TSC Mondial Köln, die beiden waren im letzten Jahr noch 4. In dieser Sektion
  • SEN Männer* Latein: Simone Biagini & Thomas Bensch, Pinkballroom der TiB 1848 e.V., die beiden haben souverän ihren Titel mit allen gewonnenen Tänzen und einer nahezu makellosen Einserbilanz verteidigt
  • HGR Frauen* Latein: Magdalena Bauchmüller & Marina Hüls, TTC Rot-Gold Köln e.V., die beiden haben souverän ihren Titel mit allen gewonnenen Tänzen und einer ebenso nahezu makellosen Einserbilanz verteidigt
  • HGR Männer* Standard: Andreas Gußmann-Kort & Gerd Rücker, TSC TANZ usw.! Frankfurt am Main, die beiden waren letztes Jahr noch Vize-Meister. Die Gewinner des Turniereswaren Rafael Chmiela / Grzegorz Dyrda, WDS Katowice – Polen

Alle Details findet Ihr im Ergebnis-Export

Geschäftsstelle

DVET

Deutscher Verband für
Equality-Tanzsport e.V.
Postfach 32 01 30
50795 Köln

Email:   Kontaktformular

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Jörg Jüngling (Präsident)
Angelina Brunone (Kassenwartin)

Copyright © 2023 DVET - Deutscher Verband für Equalitytanzsport e.V. | Alle Rechte vorbehalten.